06.09.2014 – man at decks & too dry

man at decks & too dry | doschundmabe.de
06.09.2014 | 21:00 Uhr – Mitternacht
Toskana Therme Bad Orb

man_at_decks

man_at_decks

 

Im September begrüßen wir zwei alte Bekannte im LSClub in Bad Orb. Entspannt floaten zu sanften elektronischen Sounds ist angesagt, wenn Man at Decks und Too Dry an den Reglern stehen. Wir haben den beiden ein paar Fragen gestellt und Antworten von Man-at-Decks bekommen aber auch Boulevard Beatnick hat sich hier zu Wort gemeldet:

1. Ihr macht sehr entspannten Sound der sehr gut zum LiquidSoundClub passt, wer sind Eure Vorbilder?

Man-at-Decks: Freut mich, dass Euch unser Sound gefällt und ich die Möglichkeit bekomme meine Leidenschaft bei diesem Projekt verwirklichen zu können. Direkte Vorbilder habe ich keine. Aber es gibt einige Bands, die ich schon sehr lange verfolge und die heute immer noch Musik veröffentlichen die meinen Geschmack treffen.

Bereits seit 1995 beschäftige ich mich mit chilliger elektronischer Musik. Die ersten Künstler die mich begeistert haben waren beispielweise: Nightmares on Wax mit  Smokers Delight, Funki Porcini mit Head Phone Sex oder die ersten Alben von Massive Attack. In den darauffolgenden Jahren haben mich vor allem die  beiden UK-Labels Ninja Tune und MoWax begleitet und inspiriert, die für ihren Trip-Hop Sound bekannt sind.

Nicht zu vergessen die französische Band AIR, die auch heute noch richtig geile Songs komponieren.

Boulevard Beatnick: Auch ich möchte an dieser Stelle erst einmal Danke sagen, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, bei diesem innovativen Musikerlebnis meine eigene Note mit einfließen zu lassen.

Man-at-Decks hat eigentlich schon fast alles genannt, was auch mich bis heute begeistert. Für mich persönlich noch wichtig aufzuzählen ist das legendäre Musikkünstler-Duo Kruder und Dorfmeister, dass jedem Musikliebhaber sicher ein Begriff ist. Aktuell begeistert mich seit gut vier Jahren sämtliches aus der Produktion von Nicolas Jaar, vom Label Other People bzw. Clown & Sunset.

2. Was erwartet die Besucher des LSC mit Man-at-Decks & TooDry?

Man-at-Decks: Am 6. September 2014 erschaffen wir in der Toskana Therme in Bad Orb eine musikalische Wohlfühlatmosphäre für Jung und Junggebliebene.  Beruhigende sphärische elektronische Musik mit warmen und sanften Klängen. Dies kombinieren wir mit ruhigen Rhythmen aus den Genres TripHop, Dub und Elektro. Einige Mixes von mir, um sich einen Eindruck zu machen, befinden sich auf Soundcloud.

Link zu Soundcloud: https://soundcloud.com/man-at-decks

Ziel ist es, dass sich die Besucher im angenehm temperierten Wasser treiben lassen und die Zeit vergessen. Dabei einfach mal die Gedanken, fern von Alltag und Stress, abschalten und dahin floaten. Schön finde ich es, wenn der ein oder andere einfach mal ein kleines Powernapping auf eine der Liegen einlegt.

3. Wo seid Ihr, Dosch und Mabe, noch unterwegs? 

Boulevard Beatnick: Seitdem ich im letzten April Vater geworden bin, ist es um die Musik etwas still geworden. Privat war ich sehr eingebunden und habe deshalb mein Amt als Resident DJ in Bad Orb leider abgegeben.  Aber wie alles andere groovt sich auch mein Privatleben gerade ein und ich habe wieder mehr Freiheiten, um mich auf die Musik zu konzentrieren.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Locations für Downbeats und elektronische Musik, wie neulich bei einer Afterwork-Party die ich  musikalisch gestaltet habe. Leider ist der Chillout-Floor in Vergessenheit geraten und auf den meisten Parties gibt es nur noch einen statt 2 oder 3 Floors. Wir machen entspannten Sound zwischen Sofa und Tanzfläche, indem du runterkommen und kopfnickend geile Gespräche führen kannst. Diesem Raum wollen wir wieder mehr Leben einhauchen und hoffen, dass sich das wieder ändern.

Was wir sonst noch so treiben kannst du auf www.doschundmabe.de finden.


Übrigens, wer von weiter weg anreist, sei auf das Weekender Übernachtungsangebot hingewiesen. Abendtickets für Kurzbesucher gibt es direkt an der Kasse, mehr dazu findet ihr auf der Seite Preise und Konditionen.